1. Etappe

Wetterdiskussionen

"Wir nehmen lieber deine Wettervorhersage." "Das Regengebiet zieht schon weg." "Meine Vorhersage meldet ab 10Uhr weniger Regen." Egal was man hört, das Wetter bleibt Scheiße. Also reden wir lieber über die Bekleidung und die Strategie.

Schnell fahren und früher aus dem Regen raus sein, langsam fahren und dafür lieber etwas mehr anziehen oder Klaus fragen ob er eine  Platz im Bus frei hat. Alle Optionen werden erwogen.

Regenfahrt

OK, das war mal Regen. Sehr viel Wasser von oben und sehr, sehr viel Wasser von den Vorderleuten. Da kann man mal richtig den Geschmack der Strasse kennenlernen. Manchmal salzig wie es beim Surfen schmeckt. Da fragt man sich sind das Streusalzreste oder haben Block A und B so viel geschwitzt. Manchmal auch der Geschmack nach Kuhdung und noch schlimmer nach zermatschhten Schnecken. Da ist die Geschmacksrichtung Bremsbelag schon fast angenehm.

Das beste am Wetter war, dass es zumindest nicht wirklich kalt war. ;-)

Tim und Andre sind immer vorneweg aus Block B fast in Block A gefahren. Alle anderen ließen es etwas ruhigen angehen. Arne und ich sind zufrieden, haben aber überhaupt keine Chance bei unseren Alterskollegen mitzuhalten.

Viel Pech hatte Jörg. Bei einem Unfall ist ihm die Gabel seines Rades gebrochen. Glücklicherweise hat sich Jörg nicht verletzt und kann morgen eventuell mit einem Corratec Leihrad weiterfahren. Bis zum Unfall lief es bei Jörg und Frank richtig gut.

Bei dem Wetter gab es heute einige technische und körperliche Probleme. Wir hoffen alle auf tolles Wetter morgen.

Muddi und Vaddi verstehen sich noch blendend und sind zusammen ins Ziel  gekommen. Vater und Sohn Brütt haben das auch so gemacht - Glückwunsch.

Mehr Storys muss ich erst in Erfahrung bringen und schreibe später weiter... ab zum Essen!

Die Härtesten waren Gudrun und Matthias. 9h im Sattel und alles geschafft. Die liegen glücklich im Bett. (vermute ich ;-))

Als wir ins Ziel kamen waren unsere Tasche schon vor dem oder auf dem Zimmer. Bester Betreuer aller Zeiten. Danke Vati, danke Klaus.

Bernd Hornets, 59 Jahre, heute 2. geworden hat erzählt das er ohne Puls- und Wattmessung fährt. Arne baut gerade alles von seinem Rad ab. Morgen werde nur noch ich Arne regulieren, es gibt dann keine Zahlen mehr die ihn stören.

Zeitplan

Start um 8:55 am Hotel

Rennstart um 9:30 Uhr

 

Ankunft 

Nasse 5-6 Stunden später


Übernachtung

 

Hotel Kaserer

Gundelsberger Weg 7

87538 Fischen  

Tel. 08326 36040


Impressions

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Markus Schmitteckert (Sonntag, 25 Juni 2017 17:48)

    ....alles wird gut
    "Nur Harten kommen in den Garten "

  • #2

    Kai Müller (Sonntag, 25 Juni 2017 19:56)

    Ich wünsche Euch weiterhin viel Spaß! Weiterhin wenig Unfälle und besseres Wetter!!

  • #3

    Angela (Sonntag, 25 Juni 2017 20:22)

    morgen scheint wieder die Sonne und es wird schön warm,
    auch wieder Salz auf der Haut ;-)
    ganz viel Spaß weiterhin und schnelle Beine!