3. Etappe

Es regnet nie in Naturns

Aber kaum hatten wir Staben passiert vielen uns die ersten Tropfen auf die Sonnenbrille. Ja, Sonnenbrille - wir hatten uns alle für die optimistische Wettervorhersage entschieden. Kurzes Trikot, kurze Hose und eine Weste oder Windjacke falls etwas passiert.

Es passierte. Die komplette Auffahrt der Vinschgauer Höhenstraße sind wir im Regen gefahren. Wenn das noch nicht gereicht hat, dann haben die Wassersprenckler den Rest besorgt.

Jörg und Frank sind heute nicht an den Start gegangen. Die Wettervorhersage für die nächsten Tage war zu schlecht. Die beiden sind mit blabla Car nach Hause gefahren.

Nach der Vinschgauer Höhenstraße folgte eine Abfahrt und ein rasantes Flachstück. Jäh gebremst wurde der Speed dann von der Auffahrt zum Psso Stelvio. 24km bergauf haben es einfach in sich. Das Wetter war uns in der Auffahrt wohlgesonnen. Manchmal kam sogar die Sonne durch.

Arne war der erste auf dem Pass. Gefolgt von Andre, Thorsten und Tim. So war dann auch der Zieleinlauf. Die alte Garde konnte also heute tatsächlich einen Etappensieg einfahren.

Allerdings hat Tim heute ein Glanzstück an Durchhaltekraft und Willen bewiesen. Übelkeit und Erbrechen plagten ihn seit der ersten Auffahrt. (die war ja auch zum kotzen)

Da stellt sich die Frage warum machen wir das? Eigentlich kann ich nur für mich sprechen. Manchmal ist es einfach nur meditative Arbeit, manchmal bin ich in Gedanken bei der besten Ehefrau und den besten Töchtern der Welt. Ich denke an die drei und wenn gar nichts mehr geht stelle ich mir vor wie die drei sagen: "Stell dich nicht so an, das überstehst du schon" Dann gehts auch wieder. Und wenn es dann wieder geht denke ich wenn du das geschafft hast dann schaffst du noch ganz andere Dinge.

Im Ziel stellt sich dann ganz schnell das Gefühl von Glück und Zufriedenheit ein. Wenn da nicht die Wertung wäre. Heute egal, da haben wir die interne Wertung ja mal auf unserer Seite.

Alle im Ziel

Mittlerweile sind alle heil im Ziel angekommen. Matthias und Dirk als Solofahrer. Uwe und Inka haben heut Marcus und Axel abgehängt. Da gibt es wohl doch ein wenig Wettkampf ;-)

Alle war ein wenig verfroren. Das gibt sich aber bei Kaffe und Kuchen schnell wieder.

Für Morgen sind auch die optimistischsten Wettervorhersagen extrem schlecht - hoffentlich schneit es nicht. Die Bekleidungsttrategie für Morgen wird wohl das beherrschende Thema des Abends sein...

Zeitplan

Start 9:00

In Naturns bei Sonne.

 

Ankunft

5-6 Stunden später 

 


Naturns

Pension Quellenhof

Frazione Stava 65

39025 Naturns (Staben)

 

Tel: 0039 0473 664039


Impressions

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Marco&Marion (Dienstag, 27 Juni 2017 21:50)

    Schön das Ihr auch die heutige Regenetappe alle heil überstanden habt�� Danke für die ehrlichen Einblicke und die Fotos! Freuen uns immer von Euch zu lesen. Weiterhin alles Gute und liebe Grüße in die Runde��

  • #2

    Angela (Dienstag, 27 Juni 2017 22:31)

    das mit dem Wetter ist echt schade! Lasst euch die Laune nicht vermiesen, ich drück die Daumen für Sonnenschein! Hoffentlich geht es Henry und Tim morgen besser und alle können starten.
    Liebe Grüße an alle,
    Angela