4. Etappe

Königsetappe

Die Stimmung ist etwas betrübt oder angespannt. Es gibt die direkte Verbindung über zwei Pässe nach Livigno. Das sind 39km. Einige planen den Tag heute auszulassen und die Abkürzung zu nutzen.

Entschieden ist noch nicht wer das wirklich macht. Daher werde ich jetzt auch nicht vorweggreifen. Du erfährst es dann später hier.

Das Wetter ist sehr durchwachsen, verschlechtert sich aber voraussichtlich noch deutlich.

Wir gehen von einem sehr harten Tag aus.

Rennabbruch

An den Start gingen nur die Teams Tim und Andre, Axel und Marcus und Arne und Thorsten. Der Start fand dann bei strömendem Regen statt. Schon nach wenigen Kilometern standen Tim und Andre am Strassenrand. Es hatte jetzt auch Andre erwischt, Übelkeit und Erbrechen. Arne und ich wollten direkt mit den Jungs umdrehen. Allerdings stieß dieser Gedanke bei Marcus und Axel auf totales Unverständnis und so ließen wir uns mitreißen die Etappe zu fahren.

Mindestens eine Stunde hatte ich Arne abgerungen, die wollten wir hochfahren. Der Regen nahm nicht ab, wohl aber die Temparatur.

Arne und ich entschieden uns in einem Restaurant Kaffe zu trinken und dann wieder nach Bormio abzufahren - Rennaufgabe. Wir hatten entschieden, dass es unmöglich sei durch die kommende Abfahrt unterkühlt sicher ins Ziel zu gelangen.

Der Veranstalter sah das kurze Zeit genau so und schickte alle Teilnehmer die Strecke wieder hinunter.

Jetzt mussten Busse und LKW für den Transport nach Livigno organisiert werden und eine warme Unterkunft für 800 Teilnehmer geschaffen werden. Das Pastapartyzelt vom Vorabend war der richtige Ort um alle Teilnehmer aufzuwärmen.

Morgen soll das Wetter noch schlechter werden - ich habe keine Ahnung wie es weizter geht.

Heute war dann Pizzaessen und ausruhen angesagt. Unsere Pläne für Morgen versuche ich heute abend zu bloggen.

 

Zeitplan

Start

um 9:00 Uhr

 

Ziel

6-8 Stunden später

 


Bormio

Hotel Vallecetta

Mia Milano 107

23032 Bormio

Tel. 0039 0342 911400


Impressions

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Angela (Mittwoch, 28 Juni 2017 19:13)

    das wird wohl die Trans-Alp, die ins Wasser fiel...wie schade!!!

  • #2

    Marco&Marion (Mittwoch, 28 Juni 2017 19:31)

    wie schade! Gute Besserung an Andre!!!

  • #3

    Hajo (Mittwoch, 28 Juni 2017 20:37)

    Hab euren Blog gerade erst entdeckt. Wirklich schade mit dem Wetter... Ich kenne euch gut genug um mir ungefähr vorstellen zu können wie schlecht das Wetter sein muss, damit Arne und Thorsten sich während einer Etappe in EIN CAFÉ SETZEN UM WAS ZU TRINKEN!!!
    Ich drücke euch ganz fest die Daumen und hoffe auf besseres Wetter.
    Besten Gruß, Hajo